Donnerstag 20. Juni 2019

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

19. Juni 2019 - Nachrichten am Abend

Zum dritten Mal binnen weniger Tage hat ein namibisches Gericht eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes ausgesprochen. Der 34-Jährige Täter einer jungen Frau kommt damit frühestens nach 25 Jahren wieder frei. Der Mann hatte im November 2014 mit einer gestohlenen Waffe seine 24-Jährige Lebensgefährtin erschossen. Er hatte einen Mord stets abgestritten und sprach von einem Unglück. Er habe sich im Beisein des Opfers versucht das Leben zu nehmen. Bei einer Rangelei habe sich ein Schuss gelöst.

Mehr lesen

19. Juni 2019 - Nachrichten am Mittag

Drei Meerwasserentsalzungsanlagen würden das Trinkwasserproblem in weiten Teilen des Landes lösen. Dies gab der Forschungsdirektor der Universität von Namibia UNAM, Frank Kavishe. Die Forschungsanlage der UNAM in Henties Bay produziere derzeit 3000 Liter pro Stunde. Für die Wasserversorgung von Windhoek seien etwa 30 Millionen Kubikmeter im Jahr notwendig. Anlagen solcher Größe könne Namibia nur mit ausländischer Hilfe aufbauen, betonte Kavishe. Problematisch ist zudem der Energieaufwand um das Wasser 250 Kilometer bis nach Windhoek auf knapp 1700 Meter zu pumpen. Empfohlen werde der Bau von Entsalzungsanlagen bei Swakopmund, Lüderitz und an der Kunene-Mündung.

Mehr lesen

19. Juni 2019 - Nachrichten am Morgen

Die Regierungsspitze bedauere zwar, dass beim Sondereinsatz Operation „Kalahari Desert“ ein Soldat einen Taxifahrer am vergangenen Donnerstag bei einer Straßensperre in Windhoek erschossen hat. Deswegen aber das Militär zurück in die Kaserne zu bestellen und in einem Wahljahr Recht und Ordnung zu vernachlässigen kommt für Präsident Hage Geingob nicht in Frage. Zu Wochenbeginn hat das Staatsoberhaupt den Familienangehörigen des 22-jährigen Taxifahrers sein Beileid ausgesprochen. Im gleichen Atemzug stellte er laut Allgemeiner Zeitung aber klar, dass die umstrittene Operation „Kalahari Desert“ solange andauern wird, bis sich die Situation normalisiert habe.

Mehr lesen

18. Juni 2019 - Nachrichten am Abend

Zwei Aufsichtsratsmitglieder der Technologie- und Wissenschaftsuniversität NUST haben ihr Amt niedergelegt. Vorsitzende Esi Schimming-Chase und Kondjeni Nkandi teilten ihre Entscheidung dem Ministerium für Höhere Bildung mit. Es gäbe entgegen anderslautender Medienberichte aber kein böses Blut zwischen dem Ministerium und den beiden Personen, unterstrich der nun amtierende Vorsitzende Goms Menetté. Einzelheiten zu den Gründen wurden nicht bekanntgegeben. Es würde aber von allen Seiten im besten Interesse der Uni gehandelt werden, heißt es. Im März war bereits überraschend der Vizekanzler der Uni zurückgetreten.

Mehr lesen

18. Juni 2019 - Nachrichten am Mittag

Staatspräsident Hage Geingob hat sich erstmals direkt zum Verkauf des Privatwildschutzgebiet Erindi an einen Ausländer geäußert. Geingob sagte bei einem Höflichkeitsbesuch von Oppositionsparteien im Staatshaus, dass die Farm für die Umsiedlung absolut ungeeignet sei. Gleichzeitig verstehe er die Vorbehalte gegen den Verkauf. Die Oppositionspartei NUDO hatte den Verkauf in Frage gestellt, da dieser der Arbeit der Kommission zu traditionellem Siedlungsland vorgreife. – Die Regierung hatte für Erindi einen reinen Landpreis von 250 Millionen Namibia Dollar angeboten. Nun soll das Wildschutzgebiet für 1,9 Milliarden Dollar an einem Mexikaner gehen.

Mehr lesen

18. Juni 2019 - Nachrichten am Morgen

Der staatliche Rastlagerbetreiber Namibia Wildlife Resorts NWR und das Ministerium für Umwelt und Tourismus MET haben Besucher des Skelettküstenparks zu besonderer Vorsicht ermahnt, nachdem zuletzt mehrmals Löwen am Campingplatz Torra Bay gesichtet wurden. Wie NWR gestern auf sozialen Medien bekanntgab, sei in den vergangenen Tagen eine Löwin mit zwei Welpen in unmittelbarer Nähe von Torra Bay umhergestreift. Ferner habe sich laut Allgemeiner Zeitung in der vergangenen Woche ein Rudel von vier Löwen vorübergehend auf dem Campingplatz niedergelassen. Die NWR warnt Besucher von Torra und Terrace Bay sehr vorsichtig zu sein und sich den Raubtieren unter keinen Umständen zu nähern.

Mehr lesen

17. Juni 2019 - Nachrichten am Abend

Zwei Jahre nach dem Mord an einem Swakopmunder Rentner beginnt die Hauptverhandlung gegen den mutmaßlichen Täter. Das Obergericht setzte den ersten Verhandlungstag auf den 20. August fest. Der 26-jährige Unaaro Mbemukenga muss sich des Mordes an Manfred Karel Hartmann verantworten. Die Staatsanwaltschaft hat die Vorladung von 15 Zeugen angekündigt. Der Verdächtige hatte in seiner zweiten gerichtlichen Anhörung im November 2017 den Mord gestanden. Sollte er sein Geständnis wiederholen, ist ein schneller Prozess möglich, betonte die Anklage.

Mehr lesen

Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok