Freitag 23. April 2021

Logo Hitradio Namibia

App LiveStream

26. Februar 2021 - Nachrichten am Abend

Das Windhoeker Obergericht hat die vorläufige Liquidierung von Air Namibia angeordnet. Zuvor hatte die Flughafenbehörde NAC die Auflösung des Flagcarriers beantragt. Laut Nampa haben alle Interessensträger nun bis zum 26. März Zeit, Argumente gegen eine finale Liquidierung der Fluggesellschaft vorzubringen. Die NAC hatte ihren Antrag damit begründet, dass Air Namibia seit Jahren ein Fass ohne Boden sei. Gleichzeitig sei die Fluggesellschaft der NAC rund 700 Millionen Namibia Dollar schuldig. In ihrem Antrag auf Auflösung fordert die Flughafenbehörde zudem auch eine Aufhebung sämtlicher Zahlungsvereinbarung zwischen Air Namibia und anderen Gläubigern. Alle Gläubiger sollten gleichermaßen Zugriff auf die verbliebenen Vermögenswerte erhalten.

Das Kabinett hat 10 Millionen Namibia Dollar für die Beseitigung der Schäden durch die starken Regenfälle der letzten Wochen bereitgestellt. Das Geld stammt laut Informationsminister Peya Mushelenga aus dem nationalen Notfallfonds. Die Gelder sind zunächst als Soforthilfen gedacht. Gleichzeitig soll das Büro der Premierministerin einen umfassenden Bericht zu den genauen wirtschaftlichen und sozioökonomischen Schäden durch die heftigen Niederschläge erstellen. Mit diesen Informationen soll schließlich eine längerfristige Erholungsstrategie ausgearbeitet werden.

Der Gastgewerbeverband HAN fordert eine Aufhebung des Alkoholausschankverbots an Sonntagen für Restaurants an der Küste. Bei einem Treffen mit den Sicherheitsbehörden in Swakopmund wurde eine Gleichstellung mit Hotels angeregt. Diese dürfen seit dieser Woche an Sonntagen Alkohol an Übernachtungsgäste ausschenken. Eine Aufhebung des generellen Verbots würde zahlreichen Restaurants das Überleben erleichtert. Anett Kötting vom Gastgewerbeverband erklärte gegenüber Hitradio Namibia, dass bei dem Treffen heute auch kleinere Streitigkeiten wie ein freundlicheres Auftreten der Sicherheitskräfte bei Kontrollen und eine striktere Überwachung der Hygieneregeln zur Sprache kamen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.