Samstag 23. Januar 2021

7. Juli 2017 - Nachrichten am Abend

Der Einspruch gegen die Abwicklung der „SME Bank“ wurde am Vormittag vom Obergericht abgelehnt. Damit kann die Liquidierung der staatlichen Kleinkredit-Bank wie geplant seinen rechtlichen Weg gehen. Die Bank of Namibia hatte die Auflösung der Bank Anfang der Woche eingeleitet. Das Gericht beschäftigt sich kommende Woche weiter mit dem Fall. – Im April war der Vorstand suspendiert und die SME Bank unter staatliche Zwangskontrolle gestellt worden. Weiterhin werden mindestens 200 Millionen Namibia Dollar vermisst.

In Simbabwe nimmt die Bargeldknappheit nie dagewesen Ausmaße an. Dies würde zu starken Problemen bei den ohnehin stark gebeutelten Unternehmen führen, wie eine Analyse von KPMG ergab. Demnach sei der Bargeldbestand auf 1,4 Prozent der Geldeinlagen gesunken. 76 Prozent der befragten Unternehmen sind aufgrund der Knappheit an Bargeld in Schwierigkeiten. Die vor einigen Monaten begonnene Ausgabe von Schuldscheinen habe keine Abhilfe geschaffen. Viele Banken verfügen über keinerlei Dollarreserven mehr. – Simbabwe hatte nach einer Phase der Hyperinflation 2009 den US-Dollar als Hauptwährung eingeführt.

Beim G20-Gipfel in Hamburg haben die Staats- und Regierungschefs ihren ersten Beratungstag beendet. Die Gespräche waren harmonisch, sagte Kanzlerin Merkel. Eine schnelle Einigung gab es demnach beim Kampf gegen den Terror. Knackpunkte waren wie erwartet die Klima- und Handelspolitik. Da müssen Unterhändler noch mal die Nacht durcharbeiten.

Der bekannte russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny ist nach 25 Tagen aus dem Gefängnis entlassen worden. Der Kremlkritiker war in einem Schnellverfahren zu der Haftstrafe verurteilt worden, weil er zu landesweiten Protesten gegen Korruption aufgerufen hatte. 1.700 weitere Menschen wurden festgenommen. Nawalny will bei den Präsidentschaftswahlen im kommenden Jahr gegen Wladimir Putin antreten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.