Samstag 23. Januar 2021

7. Juli 2017 - Nachrichten am Mittag

Die Überprüfung von Staatsausgaben bei Bauprojekten soll in Zukunft anders aufgestellt werden. Dies kündigte Finanzminister Calle Schlettwein an. Es habe in der Vergangenheit nachweisbar extreme Preissteigerung bei staatlichen Aufträgen gegeben. Zudem seien die Baukosten in Namibia, ohne, dass es dafür Gründe gäbe, deutlich höher als in den Nachbarstaaten. Bereits jetzt habe das Ministerium 1,3 Milliarden der anvisierten 1,7 Milliarden Namibia für das Finanzjahr für rückständige Zahlungen aufgewendet.

Bei heftigen Gefechten zwischen Extremisten und Soldaten sind auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel zahlreiche Menschen getötet worden. Wie das ägyptische Militär mitteilte, kamen bei den Kämpfen 40 Angreifer ums Leben, wurden 26 Soldaten verletzt oder starben. Seit dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mursi im Sommer 2013 kommt es auf der Halbinsel immer wieder zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen Dschihadisten und Sicherheitskräften.

Die Zahl der Opfer nach den sintflutartigen Regenfällen im Süden Japans ist weiter gestiegen. Laut Regierung wurde bisher mindestens sechs Tote geborgen, mehr als 20 Menschen gelten noch als vermisst. Die Wassermassen hatten zu Überschwemmungen und Erdrutschen geführt. Bis morgen ist keine Entspannung der Wetterlage in Sicht.

Ab November steht US-Fernsehstar Bill Cosby erneut vor Gericht. Ein Richter im US-Bundesstaat Pennsylvania hat entschieden, den Missbrauchsprozess gegen den Schauspieler dann wieder neu aufzurollen. Im vergangenen Monat war der Prozess ergebnislos beendet worden. Nach mehr als 52 Stunden Beratung konnten sich die Geschworenen nicht auf ein Urteil einigen.

Noch vor Aufnahme ihres Erstfluges von Köln-Bonn nach Windhoek, hat Eurowings auch Direktflüge ab München nach Windhoek angekündigt. So wird ab dem Nordsommerflugplan 2018 weiterhin zunächst zwei Mal die Woche direkt nach Windhoek geflogen. Es geht dann jedoch jeweils einmal von Köln-Bonn und München nach Namibia. Ab Juli dann sogar zwei Mal ab München und einmal ab Köln - Der Erstflug von Eurowings soll am kommenden Donnerstagmorgen auf dem Internationalen Flughafen Hosea Kutako bei Windhoek landen. Damit fliegen vorübergehend bis Oktober mit Condor und Eurowings zwei deutsche Gesellschaften direkt nach Namibia. Im Nordwinter stellt Condor seine Verbindung ein, nimmt diese aber zum Sommer wieder auf.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.